Samstag, 01. September 2018, 17:08 Uhr
Der Weg ist das Ziel

Diese Zwei stehen gemeinsam für 30 Jahre Ehrenamt.

227
0
 
Artikel von

Mein heutiger Artikel ist ein Besonderer. Mit diesem Artikel habe ich den 300. Beitrag für die nwz nachbarschaftsportale geleistet. Gleichzeitig möchte ich hier einen Mann vorstellen dem ich viel verdanke, meinen langjährigen Sportkameraden Hans- Josef Kornwebel.

Bad Zwischenahn / Oldenburg / Westerstede 2003 ging ich mit 63 Jahren in den Ruhestand und suchte eine sportliche Betätigung. In dem damaligen Fitnessstudio Qlympic Gym in Bad Zwischenahn fand ich das richtige für Fitness und Ausdauer... und ich lernte Hans- Josef genannt Hans kennen.

Durch Zufall kam ich an eine Broschüre, in der man über eine Kampfkunstschule berichtete, meine Neugier war geweckt. Ich suchte den Verein in Specken auf schnupperte Selbstverteidigung F.I.S.T. und Tai Chi. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben und hervorragend trainiert. Ich war bei den "Tigern" der Kampfkunstschule TORA E.V. Bad Zwischenahn Specken angekommen.

Das mußte ich natürlich nach geraumer Zeit Hans erzählen und was ich hoffte, auch Hans wurde zum "Tiger. Das sind nun 15 Jahre her !!!  Ein Grund zum Feiern!!!

Hans - Josef (Hans) Kornwebel Graduierter Selbstverteidigungstrainer 10. Grad F.I.S.T ist Meister und Schwarzgurtträger F.I.S.T. Instructor und Sicherheitsberater für Senior*innen
Mitglied im Präventionsrat der Stadt Oldenburg AK SeniorenAbtl. Selbstbehauptung.

Hans hat sich bei der Kampfkunstschule TORA e. V. für den Nachwuchs entschieden und trainiert seit Jahrn die Kindergruppen in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung F.I.S.T.

Nun zu meiner Person:Ab 2003 wurde ich tätig bei Olympic Gym u. a. als Trainingsstätten -Leiter für Selbstverteidigung F.I.S.T. nachdem ich bei TORA e.V. zum Instructor ausgebildet wurde und lehrte Tai Chi (meiner heimlichen Liebe).

Mit Hans und Rosi bauten wir bei TORA eine Senioren Gruppe F.I.S.T. auf und wir wurden ab sofort sehr aktiv in der Öffentlichkeitsarbeit. Selbstbehauptung für Senior*innen war und ist bis heute unser Motto. Seit 15 Jahren sind wir nun bei Vereinen , Institutionen und Seniorenverbänden unterwegs als Sicherheitsberater*innen(Bindeglied Polizei und Senioren)) für Senior*innen. Ich bin2006/2007 ausgebidet worden von der Polizei für das Ammerland und Oldenburg als Sicherheitsberater im Ehrenamt. Unser Motto:" egal ob 8 oder 88 jeder Mensch sollte sich wehren können ". 

2009 war es dann soweit, mir kam der Gedanke eine Freundeskreis Tai Chi zu gründen. Menschen zu finden, die diese asiatische Gesundheit- Bewegungs-und Sicherheitslehre ohne Zwang und übertriebene Etikettenlehre mit mir zusammen erleben.

Der Freundeskreis TAI CHI DIE KRANICHE BAD ZWISCHENAHN war geboren.

Nun mußte ich das Ganze umsetzen, Werbung war angesagt. Kurpark am Zwischenahner Meer
war mein erster Trainingsplatz um mit diesen langsamen, fliessenden Bewegungen Menschen vom "taijiqigong26&qiwalking" meinem Programm zu begeistern. Es hat sich gelohnt.

Dies war der erste Teil meines Rückblicks. Im 2. Teil befasse ich mich mit meinen Verbindungen und Trainingsstätten und den Menschen. Bitte achten Sie auf die Bilder.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor