Samstag, 03. Februar 2018, 17:15 Uhr
Schach / Denksport / Turnier

Rügenwalder Mühle Nordwest-Cup 2018

123
0
 

Tom Peters mit toller Leistung und starkem 10. Platz beim Schachturnier

Bad Zwischenahn / Rastede / Oldenburg Zum bisher erfolgreichsten Turnier wurde das internationale Schachturnier um den  20. Rügenwalder Mühle Nordwestcup in der Wandelhalle Bad Zwischenahn.

Schon die Startteilnehmerzahl war mit 378 Schachfreunden die bislang höchste. (Also wieder ein neuer Rekord.)  Zudem stieg die Zahl der beteiligten Kinder und Jugendlichen weiter an. Außerdem verzeichnete die Organisatoren eine weiter gesteigerte Leistungsdichte besonders im A-Turnier, wofür sich für sich 179 Schachfreunde angemeldet hatten.

Besonders erfreulich war, dass der 19-jährige Nachwuchsspieler Tom Peters vom SC Schwarzer Springer in diesem Jahr bereits in die Phalanx der Großmeister eindringen konnte und hier  kräftig an deren Stühlen zu rütteln vermochte.

So konnte der Zweite der Setzliste GM Alexandre Dgebuadze keinen Vorteil gegen Tom herausspielen  und bot ihm ein Remis an. Zuvor waren bereits nominell deutlich stärker Spieler von Tom bezwungen worden, der sich unterdessen bis auf Brett 2 vorgearbeitet hatte. In der letzten Runde musste GM Lev Gutman all seine Routine aus mehr als 40 Jahren Profischach aufbringen um hier die Oberhand zu behalten. Allerdings war er zuvor mit einem Bauer weniger aus dem Mittelspiel herausgekommen.

Diesen konnte Tom leider nicht zu einem Erfolg ummünzen, da ihm bei beginnender Zeitnot ein paar Ungenauigkeiten unterliefen. Dennoch waren die erreichten 5 Punkte aus  7 Spielrunden bei der Qualität der Gegnerschar ein meisterliches Ergebnis, welches ihm Platz 10 und den 1.  Ratingpreis in der A-Gruppe einbrachte.

Aber auch weitere Schwarzer-Springer-Spieler konnten hoch zufrieden sein.

Eine als Gradmesser für ein erfolgreiches Abschneiden geltende und daher von allen Teilnehmern angestrebte zumindest 50-prozentige Punktausbeute aus den absolvierten Spielen erreichte in der A- Gruppe Klaas Ansmann , Björn-Ole Kerski mit 4 Punkten aus 7  Spielen und Dennis Weber mit 3 Punkten aus 6 Spielen.

In der B- Gruppe erreichte die 50%-Marke Ilja Reshetnikov 3,5 Punkte und in der C-Gruppe Jannes Gerdes 4,5  Punkte und Ibrahim Öner 4,0 Punkte.

Tabellen unter: https://www.chessorg.de/Listen2018/sw8000893081A/simple_ranking.htm

                      https://www.chessorg.de/Listen2018/sw8000893084B/simple_ranking.htm

                      https://www.chessorg.de/Listen2018/sw8000893085C/simple_ranking.htm

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor