Freitag, 04. Mai 2012, 18:44 Uhr
Reisen / Urlaub

Tolle Ideen aus Bocholt

3147
1
 

Immer die Augen und Ohren offen halten! Das gilt bei mir, wenn ich durch die Lande reise. Nun war ich am Niederrhein unterwegs und dort stachen mir tolle Ideen ins Auge. Nachahmenswert, sage ich!

Bad Zwischenahn Wenn man so wie ich durch die Lande fährt, bekommt man hin und wieder ganz automatisch neue und tolle Ideen geliefert. So war das auch auf meiner jetzigen Tour mit dem Wohnmobil, welche mich diesmal an den Niederrhein führte.

Geldern, Rees und Borken waren nur einige Orte, die ich besuchte. Dann aber kam ich nach Bocholt, eine quirlige Stadt nur wenige Kilometer von der holländischen Grenze entfernt gelegen. Dort in dieser Stadt war eigentlich nur ein kurzer Aufenthalt geplant, und der auch nur, weil der Wohnmobilplatz in Rees ausgebucht war.

In Bocholt angekommen, wurden wir vom Pächter – Ehepaar nicht nur toll begrüßt, sondern fühlten uns vom ersten Augenblick an pudelwohl und willkommen auf diesem Platz am Aa – See.

Der Aa – See von Bocholt. 1983 wurde dieser ca. 34 ha große künstlich angelegte See den Bürgern übergeben und nach und nach zur größten Freizeitanlage des Münsterlandes ausgebaut.  

Segeln, Surfen, Rudern, Schwimmen, Turnen und Angeln sind nur einige Dinge, die diese Freizeitanlage für die Bürger bereithält. Ganz besonders viel wurde für Familienfreizeit geplant, getan und gebaut. So erlebten wir tausende Menschen, die sich dort rund um den See erholten und vergnügten.

Neben den vielen „allgemeinen Dingen“ aber, die uns jedes Freizeitzentrum bietet, hat man hier in Bocholt eine tolle Idee für Kinder umgesetzt. Hier gibt es das „Babaluu“, einen etwas anderen Abenteuer – Spielplatz für Kinder bis 14 Jahre. Beim ersten Hinsehen, dachte ich noch, wer denn wohl hier seinen Müll und Unrat abgeladen habe. Beim zweiten Blick aber las ich Hinweistafeln, die diesen Platz näher beschreiben.

Große Stapel mit alten Brettern, Balken und dicken Bohlen liegen hier kreuz und quer und warten auf die „Weiterverarbeitung“. Das machen in diesem Fall Kinder, die sich zu festgelegten Zeiten auf diesem Platz austoben können, auch schon in Begleitung der Eltern und unter Aufsicht. Allerlei Hütten und Stellagen werden von den Kleinen zusammengezimmert, und manch kreatives Gestell wurde bereits erstellt.

Eine einmalig tolle Idee, die hier verwirklicht wurde! Wer sich einmal näher mit dieser interessanten Sache beschäftigen will, kann dies im Internet machen. Ganz einfach bei Google „Babaluu Bocholt“ eingeben. Ich finde: für Kinder eine supertolle Sache, die ganz besonders die Kreativität in den Kleinen fördert!

Gleich nebenan gibt es übrigens einen Tiefseilgarten für Kinder, der von den Bocholter Sparkassen finanziert und unterstützt wird. Eine bemerkenswerte Initiative!

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Ortsgeschichte

im Ammerland

Herbst

Edewecht / Bad Zwischenahn / Westerstede Der Herbst zaubert ,meiner Meinung nach, die schönsten Farben in die Natur.Ich zeige einen Streifzug durch das Ammerland.
im Ammerland

Mühlen

verlassene Orte

Lost Places

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor