Montag, 15. Oktober 2018, 10:03 Uhr
Elektro Fahrrad

Erst an das höhere Tempo gewöhnen

187
0
 
Artikel von

Am Samstag den 20. Oktober ab 16:00 Uhr, Oberschule Bad Zwischenahn Schillerstr 2, Raum 15 lädt der Seniorenbeirat Bad Zwischenahn mit der Polizeidirektion Oldenburg/Bad Zwischenahn alle Interessierten zu einem Pedelec Fahrsicherheitstraining ein.

Bad Zwischenahn Senioren nutzen meistens Pedelecs, die bis zu 25 Stundenkilometer schnell sein dürfen. Sie fahren damit oft mit einer Geschwindigkeit, die sie mit der eigenen Muskelkraft nicht mehr für längere Zeit erreichen könnten. Das erfordert mehr Aufmerksamkeit und eine erhöhte Konzentration, die jedoch bei vielen älteren Menschen schnell nachlässt. So kann es zum Sturz kommen. Besonders gefährdet sind Pedelecfahrer in komplexen Situationen.

Beim Fahren mit einem Pedelec kann jeder selbst zur Reduzierung des Unfall- und Verletzungsrisikos beitragen. Der Seniorenbeirat Bad Zwischenahn empfiehlt vor allem älteren Menschen eine Reihe von Vorbereitungs- und Schutzmaßnahmen. So sollte man sich vor der ersten Nutzung eines Pedelecs darüber im Klaren sein, dass man damit deutlich höhere Geschwindigkeiten als mit dem gewohnten Fahrrad erzielen kann. Selbstüberschätzung sei fehl am Platz. Statt sofort Vollgas zu geben, sollte man sich behutsam an das höhere Tempo gewöhnen und in aller Ruhe ausprobieren, wie die Auswirkungen etwa auf den Bremsweg und die Beschleunigung sind und wie das Verhalten des Rades in Kurven sowie in komplexen Verkehrssituationen ist.

Bei der Wahl der Schutzkleidung ist in erster Linie das Tragen eines möglichst gut zur Kopfform und Kopfgröße passenden Helms wichtig. Der Helm ist das einzige probate Mittel, den Kopf und das Gehirn bei einem Sturz zu schützen.

Moderne Fahrradhelme sind heute leicht, dank zahlreicher Belüftungsöffnungen angenehm zu tragen und zudem oftmals modisch gestylt. Das Helmtragen sollte als völlig normal zum Fahrradfahren dazu gehören.

Viele ältere Menschen würden ohne die Unterstützung durch einen E-Motor auf das Fahrradfahren verzichten. Schon deshalb ist das Pedelec gerade für Senioren eine sehr sinnvolle Erfindung, da es auch Menschen mit einer weniger starken Muskulatur mehr Mobilität ermöglicht.

Am Samstag den 20. Oktober ab 16:00 Uhr, Oberschule Bad Zwischenahn Schillerstr 2, Raum 15 lädt der Seniorenbeirat Bad Zwischenahn mit der Polizeidirektion Oldenburg/Bad Zwischenahn alle Interessierten zu einem Pedelec Fahrsicherheitstraining ein. Das ca. dreistündige Training wird von den Verkehrssicherheitsberatern der Polizei Hermann Nee und Karen Görlich durchgeführt und beinhaltet einen praktischen sowie einen theoretischen Teil. Zunächst erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die gesetzlichen Regelungen und die grundsätzliche Einordnung des Elektro-Fahrrades im Straßenverkehr. In einem daran anschließenden praktischen Teil besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, mit ihrem eigenen Fahrrad verschiedene Fahrübungen durchzuführen, um den sicheren Umgang mit dem Rad zu trainieren.

Das Programm richtet sich insbesondere an Radfahrende, die auf ein Pedelec bzw. Elektro-Fahrrad umgestiegen sind. Darüber hinaus ist es auch für Radler geeignet, die bereits seit Jahren regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs sind oder nach einer Pause das Radfahren wieder aktiv betreiben wollen. Die Teilnehmer sollen ihr Fahrrad und einen Fahrradhelm zum Fahrsicherheitstraining bitte mitbringen.

Anmeldung bei Karin Dreesmann unter der Telefonnummer 0172-40 32 144.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor